Konzepte und Methoden

IAP
THOP
Sensorische Integration
Spiegeltherapie
Perfetti
Handtherapie
Bobath
Hirnleistungstraining
Dolo-Taping

IntraActPlus Konzept -IAP
(Jansen/ Streit)

Das IAP ist ein Konzept, welches bei Kindern mit Lernstörungen, Ad(h)s und Verhaltensauffälligkeiten zum Einsatz kommt. Bockig bei den Hausaufgaben, weinerlich wenn gelernt werden soll, unkonzentriert, ständig mit anderen Dingen beschäftigt, Machtkämpfe mit den Eltern....wenn die ganze Energie der Kinder nicht dadurch verbraucht werden würde, wären Hausaufgaben und Lernen nur eines: gar nicht so schlimm! Um Verhaltensmuster der Kinder und die Reaktion darauf deutlich erkennen zu können, nutzen wir in den Therapie Videoaufnahmen, die dann mit Eltern und Kindern besprochen werden. Eine Änderung der Signale und Reaktionen der Bezugspersonen, soll den Kindern eine bessere Eigensteuerung ermöglichen. Die Mitarbeit der Bezugspersonen ist dabei, besonders bei jüngeren Kinder sehr wichtig.

THOP -Therapieprogramm für Kinder
mit hyperkinetischen (AD(H)S) und oppositionellem Problemverhalten (Döpfner, Schürmann, Frölich, 2000)

Das THOP ist ein Therapieprogramm, welches aus verschiedenen Bausteinen (z.B. Familienregeln, Konsequenzen, Punktepläne) besteht und somit individuell auf die bestehenden Probleme zugeschnitten werden kann. Beim THOP ist die Mitarbeit der Eltern Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie. In den einzelnen Bausteinen werden mit den Eltern konkrete Strategien entwickelt, welche das Ziel haben die bestehenden Verhaltensauffälligkeiten zu mindern und unproblematisches Verhalten zu stärken. Gleichzeitig werden mit den Kindern, die mit den Eltern besprochenen Therapiebausteine mit Hilfe von kindgerechten Geschichten erarbeitet.

Sensorische Integrationstherapie -SI

Bei der SI geht es um die Verarbeitung von Sinneseindrücken wie Hören, Sehen, Gleichgewicht und Körperwahrnehmung. Das Gehirn nimmt Informationen von den einzelnen Sinnen auf, sortiert, koordiniert und verarbeitet diese, so dass es zu einer angepassten Reaktionen kommen kann. Bei einer Wahrnehmungsstörung findet eine mangelhafte Verarbeitung der Sinneseindrücke statt und es zeigen sich Symptome wie Lernverzögerungen oder körperliche Ungeschicklichkeit. In der Therapie werden dem Kind bestimmt Reize in einer, von dem Therapeuten, bewusste ausgewählten Umgebung geboten, um die Organisation des Gehirns zu verbessern und es dem Kind zu erleichtern sich in seiner Umwelt zurecht zu finden.

Spiegeltherapie

Die Spiegeltherapie wird bei neurologischen, orthopädischen Erkrankungen und nach Amputationen angewendet. Hierbei sitzt der Patient so vor einem Therapiespiegel, dass sich der gesunde Arm spiegelt. Dem Gehirn wird „vorgegaukelt“ das der Körper 2 gesunde Arme hat. Hierdurch lassen Schmerzen reduzieren und es findet eine Bewegungsanbahnung statt.

Therapeutisch kognitive Übungen
nach Perfetti

Das Perfetti Konzept wird bei neurologischen Erkrankungen angewendet. Bei der Arbeit nach dem Konzept sollen sich die Patienten mittels verschiedener Wahrnehmungs- und exakter Bewegungsübungen auf die behandelten Körperteile konzentrieren. Aktive Bewegungen werden bewusst und ohne pathologische Muster ausgeführt.

Handtherapie

Die Handtherapie beschäftigt sich mit der Rehabilitation der Hand und der gesamten oberen Extremität. Sie nutzt dabei ein vielseitiges Wissen über Funktionsstörungen von Hand und Arm. Behandelt werden hiermit von allem orthopädische Erkrankungen, Folgen von Unfällen und nach Operationen.

Bobath

Mit der Bobath Therapie werden Menschen mit Beeinträchtigungen des zentralen Nervensystems behandelt, wie z.B. Zustand nach Schlaganfall, Multipler Sklerose oder Zustand nach Schädel- Hirn- Trauma. Das Bobath- Konzept beruht auf der Annahme, dass gesunde Hirnregionen die Aufgabe kranker oder zerstörter Regionen neu erlernen und ausführen können. Die zentralen Inhalte dieser Therapie- Form sind die Anbahnung physiologischer Bewegungsfunktionen, eine verbesserte Regulation der Muskelspannung sowie das Training bestimmter Bewegungssequenzen.

Hirnleistungstraining

Hirnleistungstraining umfasst die Arbeit an Funktionen wie Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Orientierung und executiven Funktionen wie Antrieb, kognitive Flexibilität und Problemlöseverhalten. In der Therapie wird am Computer mit speziellen Programmen und mit Papier Stift Aufgaben gearbeitet.

Dolo-Taping

Der sanfte Weg der Schmerztherapie
Dolo-Taping ist ein neues und besonders schonendes Behandlungskonzept der Schmerztherapie, mit dem sich Beschwerden des Bewegungsapparates und der Gelenke sowie akute und chronische Erkrankungen therapieren lassen.